Freitag, 25. November 2016

Rezension #3 Seductio - Von Schatten Verführt von Regina Meißner


"Seductio - von Schatten verführt", ein Roman von Regina Meißner, erschienen am 03.09.2015, ist der erste Teil und somit Auftakt der "Seductio-Trilogie".
Die Geschichte in Teil eins handelt von der 19-jährigen Ivory Laurentis, die zeitlebens auf der Flucht vor unmenschlichen, dunklen Wesen ist, und Kilian ´Kil` Aven, dem geheimnisvollen und düsteren Privatermittler, der Ivory auf ihrer Flucht leitet und begleitet.
Nach einem Zwischenfall, bei dem ´Ive` fast von ihren Verfolgern, den Schatten, geschnappt wird, muss sie ihre Tante (die die Waise einst aufnahm und beschützte) verlassen und mit dem Privatermittler Kil auf die Flucht gehen. Doch vertraut sie ihm nicht vollends, so wurde sie erzogen. Kil ist aufbrausend und schwierig. Ivory hat längst die Hoffnung auf ein normales Leben aufgegeben...
Als die anfänglichen Startschwierigkeiten überwunden scheinen und die beiden endlich einen sicheren Ort und zueinander gefunden haben, wird Ive geradewegs in die feindlichen Fänge geführt und findet sich mitten im Embonis wieder - ein Ort, vor dem sie bislang geflohen ist, wieder... hat sie ihr Vertrauen in den Falschen gesetzt?

Die Hauptfarbe des Covers ist ein zartes flieder-lila; in der Mitte dominiert die Rückseite einer dunkel- und langhaarigen Frau. Sie trägt ein langes wallendes Kleid in einer dunkleren Fliedernuance und steht inmitten eines sich lang erstreckenden Feldes mit kniehohen Blumen (ebenfalls fliederfarben).
Das farbliche Konzept wird auf der Rückseite fortgeführt. Hinter dem Klapptext kann man noch das weite Feld erahnen. 
Das Cover wirkt mysteriös und geheimnisvoll. Es verführt den Leser, der Frau folgen und in ihre Geschichte eintauchen zu wollen.



Der Klapptext gibt bereits einen sehr guten Eindruck in die Geschichte, sodass man sich gut darauf einstellen kann, was auf einen zukommt. Trotzdem wird nicht zu viel verraten, sodass man auch immer noch Lust hat, die Geschichte zu lesen.

Auf 353 Seiten hat Regina Meißner einen sehr gelungenen Auftakt in eine spannend und geheimnisvolle Trilogie geschaffen. Sie schreibt die Story in der ´Ich`-Perspektive, sodass man praktisch selbst Ivory ist.  Dies macht die Geschichte noch mehr geheimnisvoll, denn man weis nie wirklich, was in dem schwierigen Charakter Kil vorgeht. Des weiteren nutzt Regina verschiedene Sprachstile, um die Charakteristika der Personen hervorzuheben - so benutzt sie bei Ivory eine der Jugend Ivorys angemessene Sprache, während sie bei Kilian eine gehobene sprachliche Form verwendet. Trotzdem lockert Regina die Story mit saftigen Priesen von Wortwitz und Sarkasmus auf, was der Geschichte einen spritzigen Charme verleiht.



Die Autorin hat eine fantasievolle Welt erschaffen, die fesselt und sehr gut unterhält und in Atem hält. Hier und da hatte ich sogar ´Die Schöne und das Biest` im Kopf, als ich Kil's und Ivory's Geschichte so verfolgte. Zum Großteil deshalb, weil Kil bis ans Ende dieses Buches eine sehr komplizierte Figur ist... aus heiterem Himmel wechselt sein Gemüt von umgänglich auf bedrohlich und düster - eben fast so wie bei Disney's Biest.

Trotz der stetigen Stimmungsschwankungen erhofft man sich die ganze Zeit über, dass Ivory und Kil miteinander klar kommen. Kil ist so mysteriös, dass man selbst bis zum Ende des ersten Buches Angst hat, ihm das eigene Vertrauen zu schenken - man kann sich selbst kein klares Bild über ihn machen, was einen wie oben erwähnt in Atem hält.

Als Young-Adult-Fantasy Fan bin ich nach dem Cliffhanger-Ende sehr sehr gespannt, wie die Story um Ivory, Kilian, die Schatten und Embonis weitergeht. Regina kann auf alle Fälle mit Autoren wie Richelle Mead und C.C. Hunter mithalten!


"Seductio" Band eins kann ich guten Gewissens an Fans des Genres weiterempfehlen! Es ist eine fesselnde und spannende Fantasy-Story, die ihr bei Amazon als eBook für 2,99 € und als Taschenbuch für 11,99 € erwerben könnt. Ich für meinen Teil finde sie wirklich klasse... da ich mir einen Stern für eine Steigerung in der Reihe aufheben möchte, vergebe ich

 Tendenz steigend



(die Coverbilder habe ich von www.amazon.de)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen